Flugurlaub in Kroatien

Montag: Wo geht’s hier nach Kroatien?

Montag morgen 8. Juli 2019, 8 Uhr, Flugplatz Erbach. Kevin und ich sind gewappnet mit jeweils einer Woche Urlaub, einer Reservierung für unsere Aquila A210 D-ERLL und einem designierten Ziel: Kroatien. Nach unserem Ausflug nach Schweden im Oktober 2018 der Aufgrund des Herbstwetters mit seinen Tiefdruckgebieten nicht ganz nach Plan verlief haben wir uns für diese Reise bewusst ein Ziel und eine Jahreszeit mit stabilem Wetter ausgesucht.

Kroatien ist zwar Teil der Europäischen Union, aber nicht Teil des Schengen-Raums. Das bedeutet für uns, dass wir innerhalb des Schengen-Raums eine Ausreisekontrolle und in Kroatien eine Einreisekontrolle einplanen müssen. Möglich sind solche Kontrollen nur an einem sogenannten “Port of Entry”, was unsere Routenplanung deutlich einschränkt – denn bis auf einzelne Ausnahmen sind das in der Regel Verkehrsflughäfen.

Ursprünglich wollen wir diese Formalitäten bei einem Zwischenstopp in Zell am See LOWZ und an unserem Tagesziel Rijeka LDRI auf der Insel Krk erledigen. Die Flugroute würde uns in diesem Fall durch die österreichischen und slovenischen Alpen führen. Der Blick in die Wetterkarte führt allerdings schnell zu Ernüchterung – über Deutschland liegt ein Tiefdruckgebiet dessen Kaltfront gerade auf den Alpenhauptkamm zusteuert. Aus dem Meteorologieunterricht wissen wir, dass wir in solchen Fällen tief hängende, geschlossene Wolkendecken auf der Alpennordseite erwarten dürfen. Die Wetterbeobachtung bestätigt unsere Befürchtungen in dieser Hinsicht. In dieser Wetterlage die Alpen zu überqueren kann am Ende eines ansteigendes Tales leicht in brenzlige Situationen führen.

So einfach Aufgeben möchten wir aber auch nicht und greifen zum Telefon um uns an der Hotline des Deutschen Wetterdienstes Rat von den Profis zu holen. Der Wetterfrosch am Ende der Leitung verrät uns in einem halbstündigen Gespräch, dass wir es in einem Zwei-Stunden-Fenster vermutlich nach Zell am See schaffen würden, aber von dort nach Süden eher kein Durchkommen ist. Alternative Routen durch die Alpen sind ebenso keine Option, und so bleibt dem Meteorologen nur uns auf Wetterbesserung am Dienstag zu vertrösten. Die qualifizierte Beratung kostet uns aufgrund des Minutenpreises der Hotline fast 40 Euro, aber immerhin haben wir einen guten Überblick was heute fliegerisch möglich ist.

Weiterlesen

Unsere neue Dynamic WT 9 LSA

Unser neues Flugzeug ist fertiggestellt! Noch steht die Dynamic WT 9 LSA mit dem Kennzeichen D-ERFF bei Aerospool in der Slowakei. Letzte Formalitäten für die Zulassung sind noch zu erledigen, bevor sie sich dann auf den Weg nach Erbach macht. Wir freuen uns riesig auf unser neues Flugzeug!

30 Flugzeuge am Dienstagabend in Erbach

Was als spontane Idee am Sonntag begann, führte am Dienstagabend – also gerade einmal zwei Tage später – zu knapp 30 Flugzeugen am Flugplatz Erbach. Und es wären noch mehr geworden. Uns wurden die Rückmeldungen aber zu viel, so dass wir weitere Anfragen ablehnen mussten.

Aber was war die Idee? Wir wollten einfach mal wieder auf unseren Flugplatz aufmerksam machen und Piloten befreundeter Vereine zu uns nach Erbach einladen. Am Wochenende war bereits klar, dass das Wetter am Dienstag passen sollte und so konnten wir draußen weitläufig verteilt und mit Abstand bestuhlen. Eingeladen wurde auf 18:15 LT rein online über Instagram.

Und sie kamen … aus Bad Saulgau, Gerstetten, Bopfingen, Donzdorf, Gössenheim, Worms, Genderkingen, Staringen, Ellwangen, Weißenhorn, Thannhausen, Laupheim und vom Roßfeld. Giengen kam gleich mit drei Maschinen und auf dem Weg zu uns wurde sogar noch jemand abgeholt. Auch Günzburg war mit Davi Held und zwei weiteren Flugzeugen vertreten. Biberach und Gruibingen „nur“ mit jeweils zwei, dafür mit Gastgeschenk. Tannheim dann mit kompletter Dolderer-Familie inkl. Red Bull Air Race Weltmeister Matthias.

Weiteren mussten wir wie gesagt absagen, da unsere Kapazitätsgrenze erreicht war. So spielten sich am Dienstag tagsüber noch „Dramen“ ab. Eine Instagram-Story aus Backnang war z.B. betitelt: „Fly-In in EDNE, wir dürfen nicht mehr kommen, kann uns jemand auf dem Weg mitnehmen?“. Richie aus Aalen ging mit der Absage schon entspannter um: „Mist!“

Vielen herzlichen Dank an die spontanen Helfer!

Wiederbeginn des Flugbetriebs

Seit 11. Mai 2020 dürfen wir unseren Flugbetrieb und auch den Ausbildungsbetrieb in eingeschränktem Rahmen wieder aufnehmen.

Wir führen dies im Rahmen der aktuell gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg durch, sowie im Rahmen des Leitfadens des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes. Der BWLV hat hierzu 19 Punkte erarbeitet, nach welchen wir als Flugschule in der ATO des BWLV verfahren werden. Diese dienen dazu, die Gesundheit der Personen im Flugbetrieb sowohl am Boden wie auch im Flugzeug sicherzustellen. Alle Vereinsmitglieder sind per Email über diese Bestimmungen informiert worden.

Wir möchten unsere Besucher noch darauf hinweisen, daß unser Vereinsheim und die Besucher-Terasse leider immer noch geschlossen bleiben müssen, auch werden wir vorläufig keine Mit- oder Schnupper-Flüge anbieten.

Über die weitere Entwicklung werden wir zu gegebener Zeit wieder an dieser Stelle informieren.

Wir hoffen sehr auf eine baldige Verbesserung der Lage und wünschen allen Freunden und Vereinsmitgliedern weiterhin eine gute Gesundheit !

Ein Pilot in Corona-Zeiten…

Stillstand im Frühjahr 2020

Liebe Freunde,

in dieser schwierigen Zeit habt ihr es ja schon bemerkt:

Unser Flugplatz ist geschlossen, der Flugbetrieb ruht, und auch das Vereinsleben ist mehr oder weniger zum Stillstand gekommen, und in der Folge ist natürlich auch unser zentrales Ereignis im Frühjahr, der

Tag der offenen Tür am 1. Mai abgesagt.

Alle weiteren Termine in unserem Vereinskalender sind auch abgesagt und/oder verschoben. Sobald die Lage es zulässt, werden wir hierzu wieder neue Informationen herausgeben.

Wir können nur hoffen, daß wir alle diese Krise einigermassen gesund und ohne bleibende Schäden überstehen, hierzu wünschen wir allen viel Geduld und Gesundheit !!

Alle Welt spricht vom Home-Office: wir Flieger fliegen jetzt auch zuhause – im MS-Flugsimulator !

So kann man die Zeit ausnutzen, um wieder Verfahren in der Theorie zu trainieren oder z.B. auch Navigation…

Bitte passt alle auf euch auf und bleibt gesund – und wir hoffen fest auf bessere Zeiten !

Alles Gute für 2020

Mit diesem Bild vom Sünser Joch, direkt neben dem Skigebiet Damüls-Mellau in Österreich, verabschieden wir uns für 2019 und wünschen für das kommende Jahr alles Gute. Entstanden ist das Bild nach einem 2-stündigen Flug durch die Alpen kurz vor Silvester. In den Skigebieten ist einiges los, dennoch hatten wir etwas mehr Schnee auf der Nordseite der Alpen erwartet.

Vielen Dank an alle aktiven Mitglieder und deren Angehörigen für das vergangene Jahr und wir freuen uns bereits jetzt schon auf viele gemeinsame Erlebnisse in 2020. Guten Rutsch!

Die weiteren Bilder: Super Dimona D-KMKS von unseren Freunden vom SFC Ulm auf dem Weg Richtung Füssen, Füssensee, Schloß Neuschwanstein, Inntal, Arlberg St. Anton, Damüls, Flugplatz Leutkirch.

Herbstputz am vergangenen Samstag

Beim diesjährigen Herbstputz wurde unser Flugplatz inkl. der Hallen und Flugzeuge wieder auf Vordermann gebracht. Nach längerem Nebel kam nachmittags sogar noch die Sonne raus und bescherte uns Ende Oktober über 20°C. Dank der Mithilfe vieler fleißiger Mitglieder glänzt nun das meiste wieder und wurde winterfest gemacht.

Modellfliegerwettbewerb am Samstag 05.10.

Am Samstag (05.10.2019) findet von ca. 8:15 Uhr bis 17:00 Uhr LT ein Modellfliegerwettbewerb statt. Der Flugplatz ist deshalb in diesem Zeitraum geschlossen. Start und Landemöglichkeiten gibt es davor bzw. danach und nach Absprache mit der Flugleitung in einem Zeitfenster zwischen 12:00 und 12:30 Uhr LT. 

Flugplatzfest am So, 25. August 2019

Der Luftsportverein Erbach e.V. freut sich auch in diesem Jahr, Sie zu unserem Flugplatzfest am Sonntag 25. August einzuladen!

Programm

  • Bewirtung ganztägig ab 10.00 Uhr im Freien und in den Flugzeughallen
  • Fallschirm-Tandemspringen mit Gerd Eichinger
  • Hubschrauberrundflüge mit R 44
  • Rundflüge mit Motorflugzeugen, auch aus benachbarten Vereinen u. a. DO 27 und der bekannten Robin DR 400
  • Flugzeugschlepps, Drachenschlepps, Bannerschlepp
  • Kinderhüpfburg, Luftballonwettbewerb
  • Modellflugzeugvorführungen mit Jet- & Großmodellen bis 3,3 Meter Spannweite
  • Fly-In für alle Fliegerfreunde aus nah und fern
  • Besichtigung der Vereinsflugzeuge
  • ab 18:00 Uhr Start von Heißluftballonen

Umfangreiches Kunstflugprogramm

  • mit Johann Britsch auf Pitts 2b
  • mit Davi Held auf Extra 300
  • Michael Sonntag und Jochen Frieß auf ASK21

Kommen Sie mit dem Rad auf dem Donauradwanderweg
Freier Eintritt – Pkw-Parkgebühr 2 EUR