Die Ausbildung zum LuftfahrzeugfĂĽhrer

Der Luftsportverein Erbach e.V. bildet LuftfahrzeugfĂĽhrer in den Sparten Motorflug/Motorsegler und Segelflug aus.

Ziel ist der Erwerb der Lizenz fĂĽr PrivatflugzeugfĂĽhrer (Privatpilotenlizenz PPL oder Light Aircraft Pilot Licence LAPL) nach den europäischen Ausbildungsrichtlinien (JAR-FCL) mit der Berechtigung zum FĂĽhren von Touringmotorseglern (TMG) oder einmotorigen Motorflugzeugen (SEP) bis 2000kg bzw. der Erwerb der Segelfluglizenz (GPL) mit den Startarten Windenschlepp oder Flugzeugschlepp.

Alle Fluglehrer des LSV Erbach sind ehrenamtlich tätig, so dass der Flugschüler für die Flugstunde an seinen Ausbilder nichts zu zahlen hat. Auf der anderen Seite erwarten wir, dass der Flugschüler ebenso ehrenamtliches Engagement mit in den Verein einbringt und mehr als 80 Stunden pro Jahr unentgeltlich leistet.

Die Erbacher Philosophie geht dahin, nicht zum überwiegenden Teil ein Motorflugverein zu werden, in dem die Mitglieder die kostenlose Ausbildung genießen und dann nur noch zum Fliegen kommen, wenn das Wetter optimal aussieht. Vielmehr wollen wir mit der Ausbildung unsere neuen Leute in den Verein mit seinen vielfältigen Tätigkeiten integrieren und zu Dauermitgliedern werden lassen.

Hier geht es zur Ausbildung zum:

 

IMG_3019