30 Flugzeuge am Dienstagabend in Erbach

Was als spontane Idee am Sonntag begann, führte am Dienstagabend – also gerade einmal zwei Tage später – zu knapp 30 Flugzeugen am Flugplatz Erbach. Und es wären noch mehr geworden. Uns wurden die Rückmeldungen aber zu viel, so dass wir weitere Anfragen ablehnen mussten.

Aber was war die Idee? Wir wollten einfach mal wieder auf unseren Flugplatz aufmerksam machen und Piloten befreundeter Vereine zu uns nach Erbach einladen. Am Wochenende war bereits klar, dass das Wetter am Dienstag passen sollte und so konnten wir draußen weitläufig verteilt und mit Abstand bestuhlen. Eingeladen wurde auf 18:15 LT rein online über Instagram.

Und sie kamen … aus Bad Saulgau, Gerstetten, Bopfingen, Donzdorf, Gössenheim, Worms, Genderkingen, Staringen, Ellwangen, Weißenhorn, Thannhausen, Laupheim und vom Roßfeld. Giengen kam gleich mit drei Maschinen und auf dem Weg zu uns wurde sogar noch jemand abgeholt. Auch Günzburg war mit Davi Held und zwei weiteren Flugzeugen vertreten. Biberach und Gruibingen „nur“ mit jeweils zwei, dafür mit Gastgeschenk. Tannheim dann mit kompletter Dolderer-Familie inkl. Red Bull Air Race Weltmeister Matthias.

Weiteren mussten wir wie gesagt absagen, da unsere Kapazitätsgrenze erreicht war. So spielten sich am Dienstag tagsüber noch „Dramen“ ab. Eine Instagram-Story aus Backnang war z.B. betitelt: „Fly-In in EDNE, wir dürfen nicht mehr kommen, kann uns jemand auf dem Weg mitnehmen?“. Richie aus Aalen ging mit der Absage schon entspannter um: „Mist!“

Vielen herzlichen Dank an die spontanen Helfer!